Zusammenfassung der Begegnung: Fußball-WM – Pilates

Brasilien WMJetzt wo das Fußball-Fieber auf Grund der Weltmeisterschaft in Brasilien ausgebrochen ist, verändert sich das gesellschaftliche Leben ein bisschen.

Nicht nur an Autos und Fernstern wehen Deutschland-Fahnen, auch die Borsten der Zahnbürste gibt es jetzt in schwarz, rot, gelb. Selbst die in Schokolade getränkten Erdnüsse haben keine grüne und blaue Glasur mehr, die gibt es jetzt als WM-Ausgabe in den Nationalfarben.

Zur Spielzeit wird es dann auf den Straßen ruhiger, im Einkaufszentrum leerer und was die Nachrichten über Politik und Wirtschaft am Rande berichten, findet kaum interessierte Leser und Zuhörer. Und doch geht für einige Menschen der Alltag weiter. So auch für mich. Ich bin kein großer Fußball-Fan, also versuche ich einen ganz normalen Alltag zu leben, was gar nicht so einfach ist, während alle anderen gegen den Strom schwimmen.

Letzten Donnerstag stand das Spiel Deutschland gegen USA, um 18:00 Uhr an. Genau die Zeit, in der ich ins Fitness-Studio gehe, um eine Pilates-Stunde zu unterrichten. Ich verließ also das Haus und lief durch leere Straßen: keine Autos, keine Menschen, kein Lärm aus den Vorgärten, selbst die Vögel schienen die Bäume verlassen zu haben – eine seltsam ungewohnte Ruhe lag in den Straßen. Vor dem Fitness-Studio standen zwei Autos und ich stellte mir die Frage, ob heute überhaupt jemand zu meinem Kurs kommen wird…

Nach und nach füllte sich der Kursraum ein wenig. Es war zwar nicht voll, aber immerhin fand die Stunde statt. Während Deutschland 1:0 gegen die USA gewann, habe ich eine Stunde Pilates unterrichtet mit fünf Teilnehmern, davon – man staune – zwei Männer und drei Frauen. Ich war begeistert! Die Begegnung Fußball-WM gegen Pilates endete also unentschieden. Kein Wunder, denn nicht nur für meine Teilnehmer gehört Pilates zum festen Trainingsprogramm, sondern auch für unsere Nationalelf. So ist es doch beruhigend für mich zu wissen, dass es Menschen gibt, die wie ich auch, ihren Gewohnheiten treu bleiben, trotz der Fußball-Weltmeisterschaft.

Ich habe natürlich volles Verständnis wenn sich jemand den Fußball-Freuden hingibt, denn schließlich ist die WM nur alle 4 Jahre. Zum Glück fällt nicht jedes Deutschlandspiel auf meine Pilates-Stunde. In zwei Wochen ist das Fußball-Fieber vorerst Geschichte, während das Pilates-Training weitergeht. :-)

Kommentar verfassen